zurück

TEAM ENDEFFEKT

Campingplatz Ahrensfelder Berge

Performance mit Ausstellungen
ganztägig
Plateau

Das Team Endeffekt wird auf dem Plateau der Ahrensfelder Berge einen Kunst-Campingplatz errichten. Bei einer durchgängig laufenden, prozessorientierten Performance werden alltägliche Handlungen und typische Organisationsabläufe auf einem Campingplatz durch das Team »re-enactet«: Angefangen mit der Ankunft der Künstler*innen und dem Aufbau der Zelte über die  Vermittlung der Campingplatzregeln und den Austausch mit den Besucher*innen bis zum gemeinsamen Feiern am künstlichen Lagerfeuer zu den bekannten Hits des Berliner Rundfunks und dem Abbau der Zelte.

Während der Kunst-Camp-Performance werden in den einzelnen Zelten verschiedene künstlerische Einzelpositionen gezeigt, die jeweils eigene Welten eröffnen und sich unmittelbar mit dem Gegenüber und dem Ort auseinandersetzen. Präsentiert werden zum Beispiel Sound-Installationen, Live-Performances und Objekte.

Team Endeffekt sind unter anderem Lukas Julius Keijser, Karoline Kreißl und Alice Escher.

Lukas Julius Keijser studierte Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität von Amsterdam, Bildende Kunst an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam und an der Universität der Künste Berlin. Keijser ist bekannt für seine meist im öffentlichen Raum inszenierten Arbeiten. Inspiriert durch die Massenmedien untersucht er die verschiedenen Modi von Kommunikation und präsentiert diese in einem neuen Rahmen, um sie damit in die bewusste Wahrnehmung zurückzuführen. Er erforscht die Grenzen zwischen Kunst und Nicht-Kunst sowie die Spannung zwischen dem Internet als öffentlichem Raum und der privaten Atmosphäre ihrer Nutzer. Lukas Julius Keijser lebt und arbeitet seit 2006 in Berlin.
www.lukasjulius.nl

Karoline Kreißl studierte Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin und ist Meisterschülerin bei Ursula Neugebauer. Sie arbeitet als freischaffende Künstlerin in Berlin.
www.karolinekreiszl.de